Sechs Fotografinnen und Fotografen – sechs unterschiedliche Perspektiven auf die ehemalige britische Kaserne an der Elsener Straße. 

Aufgetürmte Pflastersteine, ein zerbrochener Wintergarten, leere Panzerhallen, endlose Flure, rotweiße Backsteingebäude – Zeugen einer Zwischenzeit. Bevor auf dem Gelände der Alanbrooke Kaserne ein ziviles Wohnquartier entsteht, haben die Fotografin und Fotografen die Gunst der Stunde genutzt und sind den Spuren nachgegangen, die das britische Militär hinterlassen hat – vom Keller bis zum Dachboden. Die Ergebnisse dieser umfangreichen Fotoexpedition werden ab dem 29. Oktober in der Galerie @19 an der Elsener Straße 19 zu sehen sein. Die Kunstdrucke und die großformatigen Fotobanner können auch erworben werden. Auf der Homepage der galerie@19 (at19.de) sind die Bilder und Preise angegeben. Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt vom Stadtmuseum Paderborn, dem Verein cheezze und der galerie@19.

Die Ausstellung wird am Donnerstag, 28. Oktober, 19 Uhr eröffnet und ist bis Sonntag, 21. November zu sehen.
Geöffnet ist die galerie@19 Do. – So. jeweils 15 bis 18 Uhr.

211011_Einladungskarte-Kaserne